Seiten

Montag, 31. Juli 2017

Geben voll Freude!

Am gestrigen Sonntag las unser Pfarrer aus dem Matthäus-Evangelium folgendes Gleichnis:

"Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Schatz, der in einem Acker vergraben war. Ein Mann entdeckte ihn, grub ihn aber wieder ein. Und in seiner Freude verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte den Acker."

Oft scheint es für uns Menschen furchtbar, dass wir für Gott alles weggeben sollen. Und viele Leute denken, dass Christen immer nett, brav oder ohne Spaß im Leben sein müssen.
- So ein Quatsch!

In der Bibelstelle steht IN SEINER FREUDE GAB ER ES HIN. Der Mann ist nicht traurig! Er ist glück und froh. Und er ist aus dem Grund glücklich, weil er weiß, dass er von Gott so viel mehr bekommt, als er gibt. Er erhält so viel mehr von Gott zurück!

Christen sind - zumindest meistens - keine griesgrämigen, Trübsal blasenden Leute. Sie freuen sich, weil sie einen Sinn im Leben haben.

Um das einfacher zu verstehen erzählte unser Pfarrer eine Geschichte von einer Schwester aus Kalkutta, die arme, schwer kranke Leute auf der Straße pflegte. Ein Reporter begleitete sie einen ganzen Tag lang. Am Ende des Tages sagte er zu ihr: "Ich würde diese Arbeit nicht für alles Geld der Welt machen."
Und was sagte die Schwester?
Sie antwortete:"Ich würde diese Arbeit auch nicht für alles Geld der Welt machen. "

Es muss also etwas viel,viel kostbareres geben...

Kommentare:

  1. Sharela Koch

    > Sie antwortete:"Ich würde diese Arbeit
    > auch nicht für alles Geld der Welt machen. "

    Ja, das war wohl die hl. Agnes Gonxha Bojaxhiu!
    Irgenwohl, irgenwan hab' ich folgendes gehoerte:

    "Der Liebe Gott erwählt seine Heiligen bald nach ihren Geburt. Macht Er es nur ausnahmweise, wenn Er das NICHT FRUEHER getan hat!"

    Ich meine, daß wir eine einfache Ameise zufriden sollen werden, wenn der Große Uhrmacher uns einmal höhstens für Selige erklärt, und nicht mehr!

    - Jetzt moechte ich Dir ein Gedichtchen widmen, welche ich seit lange kenne:

    "KLAGE
    Lebendig sein begraben,
    Es ist ein schlimmer Stern;
    Doch kann man Unglück haben,
    Das jenem nicht zu fern:
    Wenn man, bei heißem Herzen
    Und innern Lebens voll,
    Vor Kümmernis und Schmerzen
    Frühzeitig altern soll."

    [L.U]

    - Ich habe eine Bitte, ganz nebenbei: Kann mir die Liebe Sharela eine kleine deutsch Fahne (Format A4) fü mich besorgen. Bei uns sowas zu kaufen ist fast unmöglich...

    Grüß Gott!

    Valentin August Mosch
    aus O-S.

    P.S.
    Entschuldgige für meine Schreib-Fehler!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Valentin August,

      Es tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte.

      Ja, ich kann Ihnen eine kleine Deutschlandfahne besorgen. Ich werde mal schauen, wo man so etwas findet.

      Gerne können Sie mir Ihre Postadresse per E-Mail schreiben.

      Viele Grüße
      Sharela

      Löschen
  2. Tag! Sharela:

    Da hast Du meine Adresse:

    V.A. Mosch

    Polen

    42-600 Tarnowskie Góry

    ul. Rozplochowskiej 2D/2

    Der Liebe Herr ist ja staedng zwischen uns!

    AntwortenLöschen