Seiten

Dienstag, 14. November 2017

Pflanze die Saat ein!

Nein, ich verlange nicht ernsthaft, dass ihr jetzt im Winter Blumen, Getreide oder Gemüse anpflanzt ;-)

Aber heute versuchte ich soweit möglich folgenden Spruch zu beherzigen:

„Das Königreich Gottes ist bereits unter uns wie verborgene Saat. Jeder mit reinen Augen kann es blühen sehen.“ (Papst Franziskus)

Was bedeutet das also konkret für meinen Alltag?

Ich habe versucht kleine Samenkörner des Friedens zu säen. Ob sie Frucht bringen, wird sich zeigen und hängt von vielen Faktoren ab. Aber einen Anfang habe ich gemacht:


  • Ich versuchte einem älteren Ehepaar bei einem Missverständnis zu helfen und das Verständnis füreinander zu schaffen.
  • Ich half einer fremden Frau dabei einen Brief zu verstehen. (Irgendwie häufen sich, so fällt mir auf, Kommunikationsprobleme und Missverständnisse in letzter Zeit. Oder hört einfach keiner mehr richtig zu? Oder ist das nur mein Eindruck?)
  • Ich überraschte Verwandtschaft mit kleinen, süßen Aufmerksamkeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen